Der Ruder-Club Plaue (Havel) e.V.,



Aktuelles !!!




Dem Schnee zum trotz

15 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 21 Jahren verbrachten eine abwechslungsreiche Woche in Altenberg im Osterzgebirge. Die jungen Sportler wurden in dieser Woche von Trainern und Familienangehörigen unterstützt. Die Türen vom Bus schlossen sich am 02.02.2019 um 09:00 Uhr am Bootshaus in Plaue. Nach einer längeren Fahrt hatten wir unser Reiseziel, das Hotel Lugsteinhof, erreicht. Nachdem die Zimmer bezogen wurden stand die erste Trainingseinheit auf dem Plan. Da an den ersten Tagen der Schnee fehlte, blieben uns nur die Wanderschuhe. Am zweiten Tagging es nach der Erwärmung, durch die Trainer Martin Jahn und Daniela Radach in die Turnhalle. Dort wurde fleißig für den bevorstehenden Athletikwettkampf geübt. Den Abend ließen die jungen Sportler im Schwimmbad oder im Tischtennisraum ausklingen. Dann war auch der Schnee da. Doch ersteinmal ging es in die Eishalle zum Schlittschuhlaufen. Ab Nachmittag hieß es hieß fertig manchen für die Loipen. Um die Sportler zu fordern, wurden die Routen an dennach folgenden Tagen immer länger. Am Mittwochabend ging es dann auf die Kegelbahn. Am Donnerstag hatten die Trainer eine kleine Staffel organisiert, welche durch die Sportler mit Spaß und Erfolg gemeistert wurde. Der letzte Abend im Hotel wurde durch eine Fackelwanderung, einer Feuershow und einem Feuerwerk gekrönt. Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es wieder mit dem Bus Richtung Heimat zum Ruderclub Plaue/Havel, wo die Eltern schon sehnsüchtig warteten. Wir bedanken uns bei der Firma „Weinheimer“ aus Brettin für den sehr angenehmen Transfer, sowie bei der Eishalle Gründelstadion und bei Familie Hildebrandt für die Organisation.


Sonntagstraining am 4. Advent

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Ruder-Club Plaue wünscht fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch in das Wettkampfjahr 2020.

Ein großes Dankeschön gilt den Sponsoren und Unterstützern für die Saison 2019.


Saisonende -Abrudern beim RC Plaue

Die Mitglieder zelebrieren die erfolgreiche Saison und das absolute Highlight, die Einweihung des neuen Ruderbootes. BLUE MARLIN ist das neue Schmuckstück des RC Plaue. Außerdem gab es eine riesige Überraschung. Ines Rühle, stellvertretend für die Asklepios Klinik, überreichte eine großzügige Spende. Im Rahmen der Aktion „Herzensangelegenheiten" wurde für die Beschaffung eines Begleitbootes zur Absicherung der Kinder- und Jugendarbeit auf dem Wasser, dieser Scheck überreicht. Gemeinsam ging es dann aufs Wasser Richtung Fischerufer. Beim gemütlichen Essen wurde die Saison beendet. Der Ruderclub Plaue freut sich jetzt schon auf die Rudersaison 2020.

 


90. Internationale Langstrecken-Ruderregatta     „Quer durch Berlin“

Rudern auf der Innenstadt-Spree ist nicht erlaubt. Es gibt nur wenige Ausnahmen, zum Beispiel die Internationale Langstrecken-Ruderregatta „Quer durch Berlin“, die einmal im Jahr stattfindet und eine der traditionsreichsten Sportveranstaltungen in Berlin ist – zu vergleichen mit dem Internationalen Stadionfest der Leichtathleten im Olympiastadion oder dem Sechstagerennen im Velodrom.

Am 5. Oktober 2019 fiel der Startschuss zum 90. Mal. Mit dabei waren über 800 Ruderinnen und Ruderer aller Altersklassen unter anderem Jann-Erik Radach, Linda Betker und Joanne Habeck vom Ruderclub Plaue Havel. Die Leistungs- und Breitensportler kamen vor allem aus Deutschland. Zur Jubiläumsveranstaltung waren aber auch Teilnehmer aus der Schweiz und Österreich, aus Dänemark, Niederlande, Polen, Weißrussland und Großbritannien angereist. Die Rennen der Vierer und Achter starteten in der Nähe vom Schloss Charlottenburg. Von dort führte die Route über sieben Kilometer bis zum Haus der Kulturen der Welt im Tiergarten mitten in der Sportmetropole Berlin. Dort trafen sich die Regatta-Teilnehmer und Gäste zur Siegerehrung. Jann fuhr eine Renngemeinschaft mit dem Ruder Vereinen aus Rathenow und Werder, Linda bildete eine Renngemeinschaft mit der TU Halle, WSV Königswusterhausen und der Potsdamer Rudergesellschaft. der Frauenvierer mit Linda wurde von Joanne mit einem sehr guten 3. Platz durch das Ziel gesteuert. Jann fuhr mit dem Junioren Vierer den Sieg nach Hause.


Die Plauer Ruderjugend sagt "Danke!"

Die Ruderjugend des RC Plaue Havel e.V. möchte sich auf diesem Weg bei ihren Übungsleitern Herr Habeck, Herr Pache, Herr Betker, Herr Schmidt und Herr Szydlowski sowie unseren Sponsoren für die Unterstützung in der letzten Wettkampfsaison bedanken.
Ein besonderes Dankeschön geht an die Firma RFT elkom Brandenburg GmbH, die Kita „Plauer Spatzen“ für die Unterstützung für den Transport der Sportler und an Frau Öchsle für die Pressearbeit.